Silber bei den Landeskurzbahnmeisterschaften

05.11.2011 15:34 von Presswart SVL

Ein wichtiger Wettkampftermin für die Leistungsschwimmer des SV Langenhagen ́71 stand am vergangenen
Wochenende mit den Landeskurzbahnmeisterschaften 2011 an. Im Stadionbad in Hannover ging es dabei um die
Jahrgangsentscheidungen der Jahrgänge 92 bis 98 sowie der offenen Klasse.
Drei SVL Schwimmerinnen hatten die Qualifikation geschafft. Im Jahrgang 1998 ging Vanessa Blech in ihrer erste
Landeskurzbahnmeisterschaft über 100 m Lagen (1:24,39), 800 m Freistil (12:22,36) und 50 m Schmetterling
(0:38,52) an den Start und konnte jeweils eine neue persönliche Bestzeit markieren.
Freiwasserspezialistin Isabelle Winkel (1996) ging in der offenen Klasse über die 400 m Lagen (6:49,30), 1500 m
Freistil (24:00,17) und 800 m Freistil (12:31,38) im Jahrgang 1996 an den Start. Leider waren ihre Leistungen nicht so
stark wie erwartet, da ihr die Umstellung vom Freiwasser auf die kurze Bahn in der Halle noch nicht geglückt ist.
Dritte im Bunde ist Lara Hattendorf, die gleich acht Starts im Jahrgang 1996 absolvierte. Nach guten Ergebnissen
über 100 m Lagen (1:16,03), 100 m Brust (1:27,98), 100 m Schmetterling (1:15,02) drehte Lara über 400 m Lagen auf
und erzielte eine neue persönliche Bestzeit in 5:56,08. Auch 50 m Schmetterling beendete sie trotz verpatzter
Wende mit neuer Bestzeit (0:33,11). Ganz stark war Laras Auftritt über die Mitteldistanzen. Bereits über 200 m Brust
(3:05,61) hatte Lara eine mögliche Medaille in greifbarer Nähe, bevor sie dann mit einer wahren Leistungsexplosion
über 200 m Schmetterling (2:48,71) auf den zweiten Platz stürmte und Gold nur um 13 Hunderstel verpasste. Im
abschließenden 200 m Lagen Wettkampf musste dann Lara ihrem umfangreichen Programm Tribut zollen und
musste sich mit Saisonbestzeit (2:43,72) und Platz 6 begnügen.

Zurück