Meister zu clever für SVL

18.03.2014 17:29 von Presswart SVL

Die Wasserballer des SVL haben gegen den  Vorjahresbezirksmeister RSV Hannover eine bittere 6:11 (1:3,2:3,2:3,1:2)  Niederlage einstecken müssen. Zwar ging der SVL bereits nach 30 Sekunden durch ein gut herausgespieltes Überzahltor mit 1:0 in Führung, musste dann aber zusehen, wie der RSV bis zur Viertelpause  eine 3:1 Führung erarbeitete. Ärgerlich war aus SVL- Sicht, dass der RSV von der Spielanlage eigentlich nicht stärker war als der SVL. Lediglich im Abschluss waren die Hannoveraner den entscheidenden Tick cleverer als die Langenhagener. Besonders den starken Centerspieler Holger Bartsch  bekam die SVL Defensive nicht richtig in den Griff. Ihm gelangen immerhin  vier Centertore. Beim SVL stimmte zwar wie immer die kämpferische und schwimmerische Einstellung, es machte sich jedoch das Fehlen der torgefährlichen Spieler Jan Schrickel und Karsten Kula bemerkbar. Besonders über die beim SVL aufgrund der Verletzung von Karsten Kula vakante Centerposition lief an diesem Tag überhaupt nichts.  Entweder gab es über den Centerangriff  Ballverluste oder der Schiedsrichter entschied (nicht immer nachvollziehbar)  auf Stürmerfoul. Der SVL versuchte zwar dieses Manko durch verstärktes Einschwimmen in die Angriffszone zu kompensieren, war jedoch hierbei insgesamt zu harmlos. So wuchs der Vorsprung des RSV konstant auf  5 Tore an. In keiner Phase des Spiels konnten die SVLer noch einmal das Spiel drehen. Erfreulich war an diesem Tag lediglich das sehr gute Überzahlspiel mit einer Erfolgsquote von 75 %.

Vor dem letzten Hinrundenspiel bei der Reserve von Waspo Hannover schaut die Mannschaft jetzt hoffnungsvoll auf die Rückrunde. Dann wird bei den Heimspielen im Godshorner Freibad jeweils ein größerer Kader zur Verfügung stehen , so dass die Hoffnung besteht, dass in der Rückrunde einige Punkte mehr als in der Hinrunde erkämpft werden können.

Für den SVL spielten: Stein, Weisbach (1 Tor), Haste (3), Laes, Nindel, D. Roe, Goreck, Wunderlich, Rößger (1), C. Roe, Neumann (1).

Zurück