Knappe Niederlage gegen RSV

05.02.2013 18:07 von Presswart SVL

 

Die erste Mannschaft des SVL musste sich im ersten Saisonspiel in der Bezirksoberliga  mit 5:7 (2:2,2:2,0:2,1:1) dem RSV Hannover geschlagen geben.

In einem durchgehend spannenden Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften war der RSV zu Beginn des Spiels deutlich stärker als der SVL, scheiterte jedoch mehrfach am SVL-Torwart Lutz Stein, dem am diesem Tag stärksten Langenhagener. Dem SVL gelang es nach einer zweimaligen Führung des RSV jeweils postwenden auszugleichen. Im zweiten Viertel war der SVL dann stärker und ging  jeweils zweimal in Führung, bevor beim Stand von 4:4 die Seiten getauscht wurden. In diesem Viertel war der SVL stärker als der RSV  und hätte  mit etwas Glück mit einer Führung in die Pause gehen können. Leider war die Verteilung der Hinausstellungen schon zu diesem Zeitpunkt in einem recht fairen Spiel klar zu Lasten des SVL verteilt. Der RSV erhielt insgesamt nur drei Hinausstellungen, während der SVL sieben Mal in Unterzahl zu Recht kommen musste.   

Das dritte Viertel ging genauso weiter wie die ersten beiden, beide Mannschaften erarbeiteten sich eine Vielzahl von Chancen. Doch hatten die SVL- Angreifer in dieser entscheidenden Phase des Spiels leider nicht die nötige Entschlossenheit, um die sich bietenden Chancen zu nutzen. Eine Überzahlsituation wurde völlig überhastet abgeschlossen und es wurde dreimal die Option  Bogenball gewählt, obwohl ein harter Schuss erfolgversprechender gewesen wäre.  So gelang dem SVL in diesem Viertel kein Tor. Daher konnte sich der RSV leider mit einer Zweitore Führung absetzen.

Vier Minuten vor Schluss gelang dem an diesem Tag glücklosen Torjäger Jan Schrickel mit seinem einzigen Tor noch einmal der Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es aber nicht mehr. Kurz vor Schluss konnte der RSV den letzten Treffer zum 5:7 Endstand erzielen.

Alles in allem war es eine ärgerliche Niederlage in einem Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner.

 

Es spielten: Stein, Haste, Laes ,  Wölper  (1) Kula,  Rößger (2), Mundt (1), Neumann, Schrickel (1), Nindel.  

Zurück