Jan Schrickel schießt Duingen fast im Alleingang ab

10.02.2014 13:50 von Presswart SVL

 In dem sehr kleinen Hallenbad davon Duingen hatte die Reserve des SVL  keine besonders große Mühe, das Auswärtsspiel mit insgesamt 16:8 (3:2, 4:1, 6:2,3:3)  zu gewinnen. Nur im ersten Viertel geriet die Mannschaft im sehr ungewohnten kleinen Becken einmal mit 1 : 2  in Rückstand, nachdem sie vorher zu viele unnötige Ballverluste aufgrund ungenauer Pässe zu verzeichnen hatte.  Die Mannschaft brauchte etwas Zeit, um in dem winzigen Becken gegen die körperlich robust auftretenden Duinger zurecht zu kommen. Jan Schrickel verwandelte in dem ersten Viertel drei Freiwürfe direkt zur 3: 2 Führung. Allein die Tatsache, dass direkt verwandelte Freiwürfe zu den Toren führten, zeigt, wie anders als gewohnt das Spiel verlief.

Bereits im zweiten Viertel dominierte der SVL klar das Spiel und zeigte einen gefälligen Spielaufbau. So wurde eine Vielzahl von Chancen kreiert, von denen gut die Hälfte benutzt worden ist. Zu diesem Zeitpunkt waren die Duinger in der Offensive praktisch aus dem Spiel genommen. So wurden beim Spielstand von 7 : 3 für Langenhagen die Seiten gewechselt. Auch das dritte Viertel ging mit 6 : 2 klar an den SVL . Besonders positiv war, dass sich in der SVL in keiner Form von der großen Hektik unter Härte der Duinger Spieler anstecken ließ.

Einen Sahnetag hatte Torjäger Jan Schrickel erwischt. Er traf an diesem Abend quasi nach Belieben  und erzielte  allein acht Tore.

 

 Der Saisonverlauf für die SVL Reserve ist bislang sehr positiv, da die Mannschaft mit sieben zu drei Punkten nach fünf Spieltagen als Aufsteiger auf Platz zwei in der Tabelle steht. Die Tore warfgen Schrickel (8), Nindel (3), Haste (2), Laes (1), Rößger (1)  und D. Roe (1)

Zurück