Der SVL wird 40

30.11.2011 13:51 von Presswart SVL

Der SVL wird 40

(fl) Am 3. Dezember 2011 wird der Schwimmverein Langenhagen vierzig Jahre alt. Noch kein Alter für einen deutschen Sportverein, aber in den vier Jahrzehnten hat der Verein  einen ansehnlichen Platz unter den Langenhagener Vereinen eingenommen.

Die Gründungsversammlung fand am 3. Dezember 1971 in der Raststätte Jahnhaus am Berliner Platz statt. Zu den Gründern gehörten schon damals in der Sportszene bekannte Persönlichkeiten der Stadt, wie Hans Krenz, Hermann Seute, Heinz Schaper, Hans-Lothar Groebner und Rudi Günther.

Der erste Vorstand setzte sich dann wie folgt zusammen:
1.Vorsitzender: Sigbert Zietlow, 2. Vorsitzender: Hermann Seute, Kassierer: Alois Rupprecht, Jugendwart: Wolfgang Mausolf, Sportwart: Karl-Heinz Westphal, Kassenprüfer: Jürgen Kanzler, Wasserballwart: Manfred König, Tauchwart: Heinz Schaper.

Das erste Training organisierte Sportwart Karl-Heinz Westphal im Silbersee und im Hallenbad in Anderten, bis endlich  am 3. August 1972 das neue Hallenbad an der Konrad-Adenauerstr. eröffnet wurde und der Verein eine Heimat hatte.

Die Mitgliederzahl stieg auf über 260  und bereits ein Jahr nach der Gründung formierte sich eine Wasserballmannschaft. Zu den Männern der ersten Stunde gehörten Karl Heinz Westphal, der erste Betriebsleiter des Hallenbades, Manfred König, Wolfgang Mausolf und Karl Heins Roßberg, dessen Sohn Frank noch heute im SVL tätig ist.

Im Juni 74 fand das erste Trainingslager mit 43 Jugendlichen in Bockenem statt. Aber auch die gesellschaftliche Seite wurde gepflegt. Einen glanzvollen Schwimmerball feierten die Schwimmer 1974 im Holiday Inn am Flughafen. Große Freude herrschte bei den 36 Jugendlichen über den unerwarteten Besuch von Bürgermeister Walter Bettges, die sich zu einer Jugendfreizeit in der Jugendherberge in Hooksiel aufhielten. 1975 führte die erste Auslandsreise der Schwimmer nach Pau in Südfrankreich. Inzwischen gab es für zahlreiche SVL-Schwimmer Erfolge bei Bezirks– und Landesmeisterschafen, im Sommer 81 nahm eine Wettkampfmannschaft an einem internationalen Wettkampf im Olympiastadion in Berlin teil. Im Februar 81 wird Karl-Heinz Westphal zum ersten Ehrenmitglied des SVL ernannt. Auch die Wasserballabteilung bekam ständigen Aufwind, fünf Mannschaften konnten an Punktrunden teilnehmen.

Im März 82 übernimmt Gunther Redeker das Ruder im SVL und wird Vorsitzender. Pfingsten 1984 steigt in Godshorn das 3. Internationale Schwimmfest, das unter dem Vorsitzenden Gerd Brune ins Leben gerufen wurde und in den Folgejahren zu einem der größten Schwimmveranstaltungen in Norddeutschland wuchs.

1985 gab es für die Damen-Schwimmmannschaft einen großen Erfolg, sie stiegen beim Wettkampf um die Mannschaftsmeisterschaften in die Landesliga auf und wurden dafür von der Stadt Langenhagen zur Mannschaft des Jahres geehrt. Wichtigster Tagesordnungspunkt der Mitgliederversammlung 1987 war die Gründung einer Triathlonsparte, dessen Leiter Peter Seegers wurde. Besonders Arnd Schomburg und Thomas Weis setzten sich dafür ein und waren auch gleich in dieser ziemlich neuen Sportart erfolgreich.

Im Oktober 88 nahm Andreas Simon als erster SVL-Athlet am Ironmen, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Triathleten in Kaina-Kona auf Hawaii teil. Die Wasserballer präsentierten zu Pfingsten 87 ein glanzvolles internationales Wasserballturnier.

Am 5. Mai 1990 tritt eine kleine SVL-Mannschaft auf Einladung von „SG Motor Magdeburg“ zu einem Wettkampf in der Elbeschwimmhalle in Magdeburg an. Die Vereinsführung wechselt in den letzten 15 Jahren öfter.

1987 übernimmt Jürgen Stühmeier, 2001 Jörg Stühmeier, 

2005 Jens Gaedcke und 2007 Stefan Otte den Posten des Vorsitzenden.

Die Wasserballer schafften 1993 den Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen und konnten sich dort acht Jahre halten. Seit einigen Monaten gibt es beim  SVL auch wieder eine Synchron-schwimmsparte. Die Damen sind sehr erfolgreich und mischen auch auf Bundesebene mit. Der Verein hatte Ende 2010 über 300 Mitglieder, die Tendenz ist dank der hervorragenden Nichtschwimmerausbildung und der Aktivitäten des neuen Schwimmwart Dr. Florian Battermann steigend. Ein neues Schwimmbad mit mehr Möglichkeiten für die Nichtschwimmerausbildung, für den Schwimmsport insgesamt  könnte die Effektivität noch erheblich steigern. Am 3. Dezember wird der Gründungstag gebührend gefeiert.

 

Bericht von Friedhelm Leiding

Zurück